Schnellkontakt
Bereich wählen:

Viola Japes

Assistenz der Geschäftsführung

Dipl.-Wirt.-Ing. Maximilian Munk

Geschäftsführer

M.Sc. Patrick Giurgiu

Projektmanagement / Netzwerk- & Trägervereinskoordination

M.Sc. Eduard Haberkorn

Leitung CAE

Christoph Stötzel

Leitung Umformtechnik

Dr.-Ing. Stefan Kurtenbach

Leitung Prozess-/Technologieentwicklung & Forschungsprojekte

Dipl.-Ing. Andreas Gusenko

Leitung Fügetechnik

B.Sc. Frederik Picker

Leitung Validierung (Testing & Labor)

B.Sc. Frederik Picker

Leitung Validierung (Testing & Labor)

Lars Dreier

Leitung Messtechnik

Events & Seminare
Veranstaltung / Seminar wählen:

Neben zukunftsweisenden Trendthemen wie Neuheiten in der Elektromobilität und den alternativen Antrieben Wasserstoff / Brennstoffzellen soll die Veranstaltung dem Wissensaustausch dienen und zur organisationsübergreifenden Kooperation anregen.

Jetzt anmelden Alle Seminare
Newsletter Anmeldung

Verbundprojekte

Praxisnahe Forschung & Entwicklung

Verbundprojekt ECoS

Crashoptimierte Seitenbodenstrukturen für E-Fahrzeuge

Die Automobilindustrie steht durch die Entwicklung vom Verbrenner hin zu alternativen Antriebskonzepten vor großen Veränderungen. Durch die neuen Anforderungen an die Fahrzeuge verändern sich die Karosseriearchitekturen erheblich. So erfordern alltagstaugliche Reichweiten Batteriegrößen, die größere Radstände zur Folge haben. Es resultieren neuartige Karosseriestrukturen mit neuen Crashkonzepten.

Bei einigen Fahrzeugen, die aktuell in den Markt eingeführt wurden, sind in den Seitenbodenstrukturen ein Trend von der Stahl-Schalenbauweise hin zu profilintensiven Konzepten in Stahl-Aluminium-Mischbauweise erkennbar. An dieser Stele setzt das geplante Verbundprojekt an.


Projektinhalte:

Folgendes Ziel verfolgt das gemeinsame Projekt:

  • Entwicklung und Bewertung crashoptimierter Seitenbodenstrukturen mit unterschiedlichen Werkstoff-und Fertigungskonzepten

Folgender Nutzen ergibt sich für die Teilnehmer durch die Ergebnisse:

  • Überblick der Lösungsmöglichkeiten im Wettbewerbsumfeld
  • Neue, innovative Lösungsmöglichkeiten über die bereits bekannten Lösungen hinaus
  • Potential der unterschiedlichen Lösungsmöglichkeiten bezüglich Leichtbau und Crashperformance
  • Ausgewählte, detaillierte Lösungskonzepte einschließlich Integration in die Umgebungsstruktur
  • Bewertete, unterschiedliche Lösungskonzepte
  • Regelmäßige Diskussionen und Austausch im Expertenkreis
  • Gemeinsame Gestaltung von ausgewählten Projektinhalten

Organisation:

Projektbeginn:
2. Quartal 2020

Projektlaufzeit:
18 Monate

Projektkosten:
14.800,- EUR zzgl. MwSt. (1. Projektjahr)
7.400,- EUR zzgl. MwSt. (2. Projektjahr)

Ihr Ansprechpartner:

 

M.Sc. Eduard Haberkorn

Leitung CAE

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert