Schnellkontakt
Bereich wählen:

Verena Kirchhoff-Kettner

Assistenz der Geschäftsführung

Dipl.-Wirt.-Ing. Maximilian Munk

Geschäftsführer

M.Sc. Patrick Giurgiu

Projektmanagement / Netzwerk- & Trägervereinskoordination

M.Sc. Eduard Haberkorn

Leitung CAE

Christoph Stötzel

Leitung Umformtechnik

Dr.-Ing. Stefan Kurtenbach

Leitung Prozess-/Technologieentwicklung & Forschungsprojekte

Dipl.-Ing. Andreas Gusenko

Leitung Fügetechnik

B.Sc. Frederik Picker

Leitung Validierung (Testing & Labor)

B.Sc. Frederik Picker

Leitung Validierung (Testing & Labor)

Lars Dreier

Leitung Messtechnik

Events & Seminare
Veranstaltung / Seminar wählen:
Newsletter Anmeldung

Webinare

Unsere Webinare im acs

Betriebsfestigkeits-Webinar

Grundlagen der Betriebsfestigkeit

Der Prozess des Nachweises der Betriebsfestigkeit eines einzelnen Bauteils oder einer ganzen Baugruppe wird in immer stärkerem Maße von den OEMs an die Lieferanten übertragen. Darüber hinaus nimmt die Komplexität der Aufgaben – einerseits bedingt durch die Variantenvielfalt bei den Fahrzeugen, andererseits aus dem Zwang zur Wirtschaftlichkeit bei der Bauteilvalidierung heraus – immer weiter zu.

Für die Lieferanten wird es somit zunehmend wichtiger, in den Entwicklungsabteilungen Know-How zum Thema Betriebsfestigkeit aufzubauen. Der Nachweis der Betriebsfestigkeit von dynamisch belasteten Bauteilen ist insbesondere bei nicht-periodischen Lasten vergleichsweise komplex. Hinzu kommt, dass benötigte Materialkennwerte (z. B. Wöhlerlinien) oft auf der Grundlage sehr kleiner Stichprobenumfänge, statistisch abgesichert bestimmt werden müssen.

In dem Webinar werden grundlegende Methoden zur Gewinnung und Bewertung von Materialdaten sowie zur Klassierung von Betriebslastverläufen vermittelt. Es werden darüber hinaus unterschiedliche Verfahren zur Schadensakkumulationsrechnung vorgestellt und ein kurzer Einblick in die FKM-Richtlinie gegeben.

Das Seminar richtet sich an Konstrukteure, Berechnungsingenieure und Versuchsingenieure, die sich im Rahmen ihrer Tätigkeiten zunehmend mit Fragestellungen zur Betriebsfestigkeit von Bauteilen und Bauguppen auseinandersetzen müssen.


Inhalte: 

Einführung in die Betriebsfestigkeit:

  • Lastformen und Einflussgrößen auf die Betriebsfestigkeit
  • Prinzipieller Ablauf zur Absicherung der Betriebsfestigkeit
  • Grundlagen der Materialermüdung
  • Rechnerische und experimentelle Verfahren in der Betriebsfestigkeit

Ermittlung von Werkstoffkennwerten:

  • Zyklisches Werkstoffverhalten – Wöhlerlinien
  • Werkstoffkennwerte
  • Einflussgrößen auf die Werkstoffkennwerte

Bewertung von Betriebslastverläufen:

  • Ein- und zweiparametrische Zählverfahren
  • Grundlagen der Rainflow-Klassierung
  • Ableitung und Bewertung von Lastkollektiven

Grundlagen des rechnerischen Betriebsfestigkeitsnachweises:

  • Bauteilschädigung und Sicherheit
  • Schadensakkumulationsrechnung
  • Einführung in die FKM-Richtlinie
  • Rechnerischer Festigkeitsnachweis für Maschinenbauteile

Organisation:

Termin:

02.06.2022

Zeit:

9-17 Uhr

Ort:

Microsoft Teams Videokonferenz

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. Andreas Nevoigt, Leiter des Labors für Fahrwerktechnik der Fachhochschule Südwestfalen und wissenschaftlicher Direktor des acs

Kosten:

590,- EUR pro Person zzgl. MwSt. für externe Teilnehmer
530,- EUR pro Person zzgl. MwSt. für Mitglieder des acs-Trägervereins


Melden Sie sich jetzt an!

Bitte füllen Sie für Ihre Teilnahme das nachfolgende Formular aus:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Ihre Ansprechpartnerin: 

Désirée Berdyn

Marketing/Vertrieb

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert