Desktop-Variante anzeigen

Kunststofftechnik und Werkstoffe

Ressort 3 – Leistungen und Ausstattung

Faserverbundwerkstoffe, 2-K-Technik, hybride Bauteile und vieles mehr – auf dieser Seite erhalten Sie weitere Informationen über unsere viel-fältigen Leistungen und Ausstattungen im Bereich der Kunststofftechnik.

01

Leistungen

Innovative Lösungen

Der Einsatz von Kunststoffen ist für innovative Lösungen in Automobilen inzwischen weit verbreitet. Mit der Entwicklung von Verbundwerkstoffen (Composites) und den dazugehörigen Verfahren zur Herstellung von Strukturbauteilen in Mischbauweise eröffnen sich weitere Anwendungsmöglichkeiten, vor allem in der Mischbauweise von Karosserie- und Fahrwerkskomponenten.

Das Automotive Center Südwestfalen bearbeitet im Bereich Kunststofftechnik und Werkstoffe technologische und materialogische Aufgaben und Projekte wie beispielsweise die Entwicklung von gespritzten Composite Bauteilen (GFK & CFK) in Kombination mit Thermoplasten und Duroplasten. Für diese Aufgaben steht im Technikum eine hochmoderne, vollautomatisierte Try-Out-Anlage bestehend aus einem Spritzgießcompounder mit Nebenaggregaten bereit.

Engineering im Bereich Kunststoffe

  • Prozessauslegung und -optimierung
  • Verarbeitung und Analyse verschiedenster Matrix- und Faserkomponenten zur Optimierung der Bauteileigenschaften
  • Entwicklung von hochbelasteten Bauteilen durch partielle Faserverstärkung
  • Untersuchung und Weiterentwicklung von Spritzgießsonderverfahren (2K-Technologie, Schäumen, Gas- und Wasserinjektion, Hinterspritztechnologie)

Werkzeug Try-Out & Prototyping

  • Bemusterung von Prototypenwerkzeugen
  • Optimierung von Werkzeuggeometrien und Spritzgießparametern
  • Herstellung von Prototypen

Analysemethoden

  • Rheologische Berechnung und Auslegung von Kunststoffbauteilen und Spritzgießprozessen
  • Thermografische Aufnahmen zur Analyse der Temperaturverteilung in Bauteilen und Werkzeugen

02

Ausstattung

Anlagen, Zusatzausstattungen und Tools im Bereich der Kunststofftechnik und Werkstoffe

Klicken Sie hier um detailliertere Spezifikationen unserer Anlagen im Bereich Kunststofftechnik und Werkstoffe (Ressort 3) anzuzeigen.

Der Spritzgießcompounder mit einer Schließkraft von max. 13000 kN besteht aus folgenden Komponenten:

Spritzgießmaschine KM 1300MX

  • Schließkraft: 13000 kN
  • Aufspannplatte: 2210 mm x 1910 mm
  • Lichte Weite: 1550 mm x 1250 mm
  • Wz-Öffnungswinkel: 2350 mm (max.)
  • Wz-Einbauhöhe: 700 mm - 1400 mm
  • Öffnungsweite: 3050 mm
  • Werkzeuggewicht: 29000 kg (max.)

Doppelschneckenextruder KMG65 x 42D UTXi

  • Compoundierung von Kunststoffen mit Pulver oder Granulat (Füllstoffe, Additive, Farben) und Rovings
  • L/D-Verhältnis 42
  • Max. Durchsatz 450 kg/h

Schmelzezwischenspeicher

  • Max. Puffervolumen: 4122 cm³
  • Max. Dosiervolumen: 56 % (Anteil)

Spritzkolben SP14000

  • Kolbendurchmesser: 125 mm
  • Spritzdruck: 1843 bar
  • Hubvolumen: 7363 cm³

Zusatzausstattung

  • 6-Achs-Knickarm-Roboter der Firma KUKA (Arbeitsbereich 3100 mm, max. Traglast 110 kg)
  • Bolt-on-Aggregat SP 4300 in L-Stellung (Schneckendurchmesser 80 mm, Schussvol. 1810 cm³, Spritzdruck 2205 bar)
  • Kaskadenansteuerung (pneumatisch und hydraulisch, jeweils zehnfach)
  • Zwei Wassertemperiergeräte (ca. 50 kW Heizleistung, Temp: 20 °C - 90 °C)
  • Materialtrockner (2 x 600 l Trockengutbehälter)

Prüfkörperwerkzeug

  • Spritzgießwerkzeug zur Herstellung von elf verschiedenen Prüfkörpern und Benchmarkbauteilen
  • Fertigung von bis zu fünf verschiedenen Bauteilen pro Schuss
  • Schließen einzelner Kavitäten möglich
  • Variabler Aufbau durch Verwendung von Wechseleinsätzen
  • Ausgelegt für Langfaserverarbeitung
  • Innendruckaufnehmer in einer Kavität
  • Verarbeitung von Thermoplasten, Duroplasten und Elastomeren durch den Einsatz von Heizpatronen und Temperaturfühlern

Allrounder

  • 100 t Schließkraft
  • Max. Spritzvolumen 145 cm³
  • Bauraum Stammwerkzeug 350 x 500 mm², min. Werkzeughöhe 250 mm
  • Ausgestattet mit zwei Kernzügen
  • Verarbeitung von technischen Thermoplasten
  • Hinterspritzen von Metallen und textilen Halbzeugen
  • Bedingt durch die Maschinenleistung besonders geeignet für die Herstellung kleiner Bauteile und Prüfkörper

03

Kontakt

Sie haben Fragen, Anregungen oder eine konkrete Projektidee?

Im Bereich Kunststofftechnik und Werkstoffe steht Ihnen unser Ressortleiter für alle weiteren Informationen zur Verfügung.

Dr.-Ing. Stefan Kurtenbach

Leitung Kunststofftechnik und Werkstoffe
Kölner Straße 125
57439 Attendorn

Telefon: +49 2722 9784 -543
E-Mail: s.kurtenbach@acs-innovations.de

Automotive Center Südwestfalen GmbH - Kölner Straße 125 - 57439 Attendorn - Tel.: +49 2722 9784-500 - E-Mail: info@acs-innovations.de

Top

Impressum AGB ABB © copyright acs automotive center Südwestfalen

Kontakt

Automotive Center Südwestfalen GmbH
Kölner Straße 125
57439 Attendorn

Tel.: +49 2722 9784-500
Fax: +49 2722 9784-800
E-Mail: info@acs-innovations.de

Nutzen Sie unser Know-How!Erfahren Sie mehr über die technische Kompetenz des acs

Navigieren Sie über die Pluspunkte, um weitere Informationen zu erhalten.

Webspecial schließen

Entdecken Sie das acs!Erleben Sie das acs in einem virtuellen Rundgang.

Navigieren Sie über die Pluspunkte, um weitere Informationen zu erhalten - steuern Sie den Film mithilfe der Pfeile.

Webspecial schließen
Station 1
Station 2
Station 3
Station 4
Station 5
Station 6

Loading…